Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Jochen Mittenzwey

„Nein heißt Nein!“ gesetzlich verankern

Im Sexualstrafrecht klaffen gewaltige Schutzlücken. Die Bundesregierung will diese nur zum Teil schließen. DIE LINKE fordert eine Verankerung des „Nein heißt Nein!“ Doch eine Reform des Strafrechts kann nur ein Anfang sein. Alle müssen alle vor allem dafür sorgen, dass in der Gesellschaft Sexismus und sexualisierte Gewalt geächtet werden.

Der genaue Wortlaut der Rede kann hier nachgelesen werden.