7. Mai 2014

An Zynismus nicht zu übertreffen!

"Das hat sich nicht einmal Orwell vorgestellt. Die neuesten Pläne von Google übertreffen sein 1984 bei weitem", erklärt Halina Wawzyniak, netzpolitische Sprecherin der Fraktion DIELINKE. im Bundestag. "Sie sind an Zynismus nicht zu übertreffen!"

"Die Möglichkeit, dass jede Person jeden mittels Google Bee total überwachen kann, lässt einen nur den Kopf schütteln. An Zynismus nicht zu überbieten ist das Angebot mittels Google Hug technisch menschliche Zuneigung zu erkaufen und durch Google Bye an einer digitalen Erinnerung an sich selbst zu arbeiten.

Die Bundesregierung und die Zivilgesellschaft müssen jetzt aktiv werden, um diesem ganzen Theater ein Ende zu bereiten! Wer so mit Daten und den Möglichkeiten des Internets umgeht, muss in die Schranken gewiesen werden. Google arbeitet mit diesen Vorschlägen daran, das Internet zu einem der größten Unterdrückungsinstrumente zu machen. Das hat das Internet nicht verdient!"

 

Zum Glück nur ein Scherz. Danke an alle, die mitgespielt haben!